Kultusministerkonferenz setzt sich für Qualitätsausbau und Qualitätssicherung in der schulischen Bildung von Kindern beruflich Reisender ein

In der seit vielen Jahren jährlich stattfindenden gemeinsamen Konferenz zum Thema „Unterricht für Kinder beruflich Reisender“ tauschten sich in diesem Jahr am 14. und 15. Januar 2015 in Aachen die Beauftragten der Kultusministerkonferenz (KMK) mit den Verbands- und Elternvertretern der Schaustellerverbände und dem Dachverband für die Bildungsangelegenheiten der beruflich Reisenden, BERiD, über die Schul- und Unterstützungsmaßnahmen für diese Zielgruppe in den Ländern aus.
Im Mittelpunkt der Konferenz stand die Weiterentwicklung des über fast 20 Jahre entwickelten Konzepts zur schulischen Bildung reisender Kinder. Nach wie vor ist das gemeinsame Ziel der Bemühungen, eine flächendeckende vergleichbare schulische Versorgung reisender Kinder zu ermöglichen, wobei nach wie vor unterschiedliche Rahmenbedingungen in den Bundesländern zu berücksichtigen sind. Gleichwohl wurden einige grundlegende Regelungen erreicht:
Zur Dokumentation des Lernstands nutzen die Kinder zum Beispiel ein einheitliches Schultagebuch.
Die Lernbegleitung vor Ort wird weitgehend durch Bereichslehrkräfte unterstützt.
In einigen Ländern besteht zusätzlich die Möglichkeit des Fernlernens auf der Reise.
Auch werden ergänzende Unterrichtsmaßnahmen in mobilen Lerneinheiten angeboten.

Zur Verbesserung und Vergleichbarkeit der Qualität der Unterrichtsmaßnahmen soll die Digitalisierung und Vernetzung der Kommunikation der Lehrkräfte über die Ländergrenzen hinweg weiter ausgebaut werden.

Schulmobil der Bezirksregierung Arnsberg eingeweiht

In einem Pressetermin auf dem zentralen Wohnwagenstellplatz der Schausteller wurde das Schulmobil „KLASSE – das reisende Klassenzimmer der Bezirksregierung Arnsberg“ eingeweiht.
In dem Schulmobil sollen zukünftig reisende Schaustellerkinder auf großen Volksfesten oder Weihnachtsmärkten im Regierungsbezirk Arnsberg ergänzend zum Schulbesuch individuell gefördert werden. Lesen Sie mehr!